Logo
Icon

Icon

Icon

Hocharabisch

Arabisch ist eine Makrosprache, bestehend aus einer Reihe von Einzelsprachen. Relevant für die technische Fachübersetzung ist das Hocharabische, aus dem bzw. in das nexus | MTD technische Fachübersetzungen anfertigt. nexus | MTD ist auf Fachübersetzungen im Bereich "Technik und Industrie" spezialisiert.

Sprachfamilie: Afro-Asiatische Sprachen, Sprachzweig: Semitisch
Schrift: Arabisches Alphabet
Status: Amtssprache in Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Israel inkl. Palästinensische Autonomiegebiete, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko (inkl. West-Sahara), Mauretanien, Oman, Saudi-Arabien, Somalia, Somalia, Syrien, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate
Organisationen: Arabische Liga, Golfkooperationsrat, Afrikanische Union, Vereinte Nationen
Verbreitung: Ägypten, Algerien, Saudi-Arabien, Sudan, Marokko (inkl. West-Sahara), Irak, Syrien, Jemen, Tunesien, Libyen, Libanon, Somalia, Vereinigte Arabische Emirate, Mauretanien, Oman, Israel (inkl. Palästinensische Autonomiegebiete), Kuwait, Tschad, Katar, Bahrain u.a. – 323,4 Mio. Sprecher (Zweitsprache)
ISO 639-1: –, ISO-639-2: —, ISO 639-3: arb

Die Standardvarietät Hocharabisch, auch Modernes Standard-Arabisch (MSA) oder Fus’ha, hat sich aus dem Klassischen Arabisch des Koran entwickelt. Diesem liegt Alt-Hedschasi, das vorislamische Hedschas-Arabisch zugrunde. Hocharabisch wird nicht als Muttersprache, sondern ausschließlich als Schriftsprache erlernt und ist damit grundsätzlich Zweitsprache. Muttersprache ist hingegen eine Reihe volkssprachlicher Varietäten, wobei es sich im Wesentlichen um gesprochene Sprache handelt. Je nach Land oder Region werden diese allerdings in unterschiedlichem Maß als geschriebene Volkssprache in Romanen, Theateraufführungen und Gedichten, Comics, Werbung, einzelnen Zeitungen und Liedtexten von Pop-Musik verwendet. In den meisten anderen Schriftmedien, in Fernsehnachrichten etc. wird hingegen Hocharabisch verwendet. Die Zahl derer die Hocharabisch beherrschen, variiert mit dem Alphabetisierungsgrad eines Landes (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Ägypten (73,8%): 70,0 Mio.
  • Algerien (80,2%): 33,8 Mio.
  • Bahrain (95,7%): 1,4 Mio.
  • Dschibuti (70,0%): 0,7 Mio.
  • Irak (85,7%): 31,9 Mio.
  • Israel (10%) inkl. Palästinensische Autonomiegebiete (96,5%): 6,1 Mio.
  • Jemen (70,1%): 19,3 Mio.
  • Jordanien (95,4%): 9,7 Mio.
  • Katar (97,3%): 2,6 Mio.
  • Komoren (81,8%): 0,7 Mio.
  • Kuwait (96,3%): 4,5 Mio.
  • Libanon (93,9%): 5,6 Mio.
  • Libyen (91,0%): 6,1 Mio.
  • Marokko inkl. West-Sahara (68,5%): 24,5 Mio.
  • Mauretanien (52,1%): 2,2 Mio.
  • Oman (91,1%): 4,0 Mio.
  • Saudi-Arabien (94,4%): 31,2 Mio.
  • Somalia (44,7%): 4,9 Mio
  • Sudan (75,9%): 30,0 Mio.
  • Syrien (86,4%): 15,8 Mio.
  • Tunesien (81,8%): 9,4 Mio.
  • Vereinigte Arabische Emirate (93,8%): 9,0 Mio.

Wenn Sie eine technische Fachübersetzung aus dem bzw. ins Arabische benötigen, fordern Sie unser unverbindliches Angebot an.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung